Umweltschule
in
Europa
Seit einigen Jahren werden wir regelmäßig als "Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule" ausgezeichnet. Seit der Pilotphase 1995 entwickelte sich das Projekt von 22 mitwirkenden Schulen auf 360 Schulen im Schuljahr 2012/2013 zum größten Netzwerk in Niedersachsen.

Die teilnehmenden Schulen haben es sich zum Ziel gesetzt, über einen Zeitraum von zwei Jahren über konkrete Maßnahmen die Bereitschaft zu umweltgerechtem Verhalten zu erhöhen. Die international abgestimmten Themen sind Energie/Klimaschutz, Recycling/Abfall, Wasser sowie Mobilität, Fairer Handel und Globales Lernen. Eines dieser Thema sollte bei der Erst-Teilnahme bearbeitet werden. Darüber hinaus kann jede Schule unter einer Vielzahl von Themen wählen. Das haben wir in der Vergangenheit erfolgreich auf vielen Feldern getan.

"Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule" ist zertifiziert als Projekt der weltweiten Dekade der Vereinten Nationen "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" (2005-2014). In Niedersachsen unterstützt das "Umweltschule"-Projekt alle Aktivitäten im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung mit dem Ziel, Schulqualität und Gestaltungskompetenz zu fördern.
Weitere Informationen zur Umweltschule sowie zu Projekten und Aktivitäten unserer Schule:

http://www.umweltschule-niedersachsen.de/