Bewerbungstraining
23. - 27. 1. 2017
Wer seinen Ausbildungswunsch nach der Schule realisieren will muss etwas dafür tun. Die eigenen Stärken und Schwächen kennen, sich selbst sympathisch präsentieren und eine gute inhaltliche Vorbereitung – darauf kommt es im Bewerbungsprozess an.  Dazu gehören das Erarbeiten geeigneter Such- und Kontaktstrategien, eine zielgerichtete Nutzung der Angebote der Agentur für Arbeit, Telefontraining, das Training von Einstellungstests, das Trainieren eines adäquaten Auftritts und einer überzeugenden Selbstdarstellung im Vorstellungsgespräch. („Handlungsorientiertes Training für die Realisierung von Ausbildungswünschen“, so die offizielle Bezeichnung dieses Trainings)

Unter der Regie von Berufseinstiegsbegleiter Jörg Naß konnten die Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen an fünf Tagen wichtige Elemente der Bewerbungsprozedur trainieren. Vorteilhaft ist dabei auch die Einbeziehung von Mitarbeiter von Betrieben. Dafür konnte Herr Naß diesmal die Betriebe
Landmaschinen Thieling, Metallbau Peters, den Hafenbetrieb J- Müller sowie Barghorn Technik aus Brake gewinnen.