NWZ 20.04.2018

Doris Christoffers bleibt bis 2019

Kerstin Seeland
Der Vorstand des Fördervereins der Oberschule: (hintere Reihe, von links) Dörthe Müller, Traute Renken, Jürgen Janssen und Renate Horstmann, (vordere Reihe, von links) Hannelore Bohlken, Vorsitzende Doris Christoffers und Margarete May-Hirsch
Bild: Kerstin Seeland

Rodenkirchen Doris Christoffers will sich vom Vorsitz des Fördervereins der Oberschule Rodenkirchen zurückziehen. In der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend ließ sie sich nur noch für ein Jahr wiederwählen.

Diese Zeit soll genutzt werden, einen Nachfolger zu finden. Doris Christoffers war auch schon Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Rodenkirchen gewesen.

Im Amt bleiben die Zweite Vorsitzende Hannelore Bohlken und die Beisitzerinnen Traute Renken und Dörthe Müller. Neue Beisitzerin ist Ute Lampe-Hülsmann. Neu im Amt ist der frühere Schulleiter Jürgen Janssen als Kassenwart; er war zuvor als Schriftführer tätig gewesen. Dieses Amt übt jetzt die Konrektorin Margarete May-Hirsch aus.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte die Vorsitzende an die 500-Euro-Spende der Volks- und Raiffeisenbank, mit der ein Schulgrill angeschafft wurde. Durch eine Spende von Dierk Dettmers konnte das Projekt Schulmilch verwirklicht werden. Seit 26. Oktober letzten Jahres können die Schüler ihre Schulmilch online bestellen. Auf diese Weise entfällt für das Projekt der Bargeldverkehr.

Durch eine kostenlose Probe im November machte es der Förderverein den Schülern dann noch schmackhafter, die Milch zu bestellen. Beim Weihnachtsmarkt der Schule bot der Förderverein die Schulmilch zum Verkosten an. Zudem versteigerte der verein fünf Weihnachtsbäume; der Erlös kam verschiedenen Projekten in der Schule zugute, über die die Schüler selbst entschieden haben. Ferner wurde einiges für die Imkerei angeschafft.

Der Förderverein b möchte auch in diesem Jahr das Schulmilchprojekt voranbringen. Die neuen fünften Klassen bekommen nach den Sommerferien alle eine Probemilch. Es ist auch geplant, für die Anschaffung von Spielmaterialien, die ausgeliehen werden können, mit Geld zu unterstützen und den Weihnachtmarkt mit zu gestalten.

Die Zahl der Mitglieder beträgt 43.