Junge Reporter freuen sich über Preise

von Anna Lisa Oehlmann
Preisträger aus der Wesermarsch: Die Schülerinnen und Schüler wurden für ihre guten Leistungen in dem Projekt „Zisch – Zeitung in der Schule“ bei der Abschlussveranstaltung in Oldenburg ausgezeichnet.
Bild: Torsten von Reeken
Die drei ersten Plätze in der Kategorie Langzeitarbeiten belegen Schüler aus Nordenham und Rodenkirchen. Eine Klasse aus Tossens hat einen Preis für ihre Artikel gewonnen.

Nordenham /Oldenburg Stolz nahm Imke Kaemena ihre Urkunde entgegen. Der Fleiß und die Ausdauer der 16-Jährigen haben sich gelohnt. Drei Monte lang hat sie jeden Tag Artikel zum Thema Landwirtschaft aus der Nordwest-Zeitung ausgeschnitten und diese am Ende ausgewertet. Dafür gewann die junge Frau von der Oberschule Rodenkirchen den zweiten Preis in der Kategorie Langzeitarbeiten.

Sie war gemeinsam mit ihren Lehrern am Mittwoch zur Zentrale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) in Oldenburg gefahren. Dort nahmen neben ihr 50 weitere Schüler und Lehrkräfte an der Abschlussveranstaltung von „Zisch – Zeitung in der Schule“ teil. Zisch ist ein Projekt der Nordwest-Zeitung und der LzO, das vom IZOP-Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfverfahren unterstützt wird.

NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann zeichnete die drei Sieger der Zeitungsseiten aus. Er freute sich, dass die Schüler ihn mit ihren Artikeln „ein bisschen schlauer“ gemacht haben. Mit ihrer Seite „Experten für Sicherheit – Zu Besuch bei der Polizeiwache in Nordenham“ kamen die 13 Schüler der Klasse 11b von Lehrerin Ilona Seebeck aus der Zinzendorfschule Tossens auf den dritten Platz. Der erste und der zweite Preis gingen ins Ammerland.

Für die „tolle Arbeit“, die die jungen Menschen geleistet haben, dankte Jürgen Rauber, Mitglied des LzO-Vorstandes den Schülern. Er übergab die Preise für die Sieger der Langzeitarbeiten. Jürgen Rauber gratulierte Saskia Behrendt und Lena Czeranowicz von der Oberschule Am Luisenhof in Nordenham für ihre Arbeit zu Naturkatastrophen zum ersten Platz. Auf dem dritten Platz hinter Imke Kaemena landeten ebenfalls aus der Klasse 10 R1 der Luisenhofschule Maite Hansing und Lina Sandammeer.

„Dank Zisch lernen junge Menschen das selektive Lesen von Nachrichten“, bekräftigte Uwe Thöle, stellvertretender Landrat des Landkreises Wesermarsch. Er lobte die „fundierte Recherche“ und die „einwandfreie Berichterstattung“ der jungen Reporter.

Dr. Winfried Spiegel vom IZOP-Institut dankte den Lehrkräften und Gaby Schneider-Schelling aus der Chefredaktion der NWZ für die Begleitung des Projektes und ihr großes Engagement.

Auch der Hausmeister musste involviert werden, um die Zeitungen in die Klassen zu bringen, berichtete Lehrerin Elke Mathiszig von der Oberschule Rodenkirchen. Die Schüler recherchierten zu verschiedenen Themen wie Dachs, Handwerk, Hamburger SV oder Werder Bremen.

Ein Video finden Sie unter   www.nzwonline.de/videos 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos 

Beste Arbeiten bei „Zeitung in der Schule“ ausgezeichnet

Das Projekt „Zeitung in der Schule“ fand im Schuljahr 2017/2018 im Ammerland und in der Wesermarsch statt. 39 Klassen haben teilgenommen. Bei der Abschlussveranstaltung in der Zentrale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) wurden die besten Artikel und Langzeitarbeiten geehrt.